10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
1
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
2
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
3
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
4
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
5
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
6
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
7
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
8
 
Tickets hier!
Gutscheine hier!

Programmheft 2018zoom

Neues Programmheft folgt


Hier zur Deidesheimer Jazzwanderung 2020zoom

Neuer Pressetext folgt

 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

China Moses in Germersheim

30.05.2017

Geschichten der Nacht

Sie ist in der Pfalz keine Unbekannte mehr: Schon in den Jahren 2010 und 2012 (jeweils gemeinsam mit dem Raphaël Lemonnier Quartet) beehrte Soul-Diva China Moses das Jazzfestival in Pirmasens und Herxheim. In der 21. Saison von „ Palatia   Jazz “ kommt die Tochter von  Jazz -Legende Dee Dee Bridgewater in die imposante Festungsanlage Fronte Beckers. Und macht sich, begleitet von Luigi Grasso (Saxofon), Joe Armon Jones (Piano), Luke Wynter (Bass) und Marijus Aleksa (Drums), mit ihrem brandaktuellen Album „Nightintales“ auf einen ebenso jazzigen wie funkig-soulig-poppigen Trip durch nächtliche Erzählungen. Ein Album mit ausschließlich eigenen Songs, die die 39-Jährige zusammen mit dem britischen R&B- und Hip-Hop-Produzenten Anthony Marshall in gerade mal fünf Tagen (oder Nächten?) schrieb. 

Auch die Kompositionen von Jan Felix May, der zusammen mit der norwegischen Sängerin Torun Eriksen den Abend eröffnet, sind vor allem von  Jazz  und Weltmusik beeinflusst. Doch auch sie werden vom in Mainz geborenen Pianisten mit Rock, Neo-Soul, Latin und Hip-Hop ausgeklügelt arrangiert und mit improvisatorischer Spielfreude präsentiert. cro

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz LEO Nr. 25
Datum Donnerstag, den 01. Juni 2017
Seite 4