27.05.2017 - Vincent Peirani & Emile Parisien
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
27.05.2017 - Dieter Ilg Trio
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
03.06.2017 - Jan Felix May & Band feat. Torun Eriksen
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
03.06.2017 - China Moses
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
10.06.2017 - Sebastian Studnitzky KY Quartett
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
10.06.2017 - Lars Danielsson Group
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
11.06.2017 - palatia Jazz Youth Day
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
01.07.2017 - Dock In Absolute
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
08.07.2017 - Shalosh
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
08.07.2017 - Jazz - The Story
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
21.07.2017 - Florian Favre Trio
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
21.07.2017 - Tingvall Trio
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
22.07.2017 - Omer Klein Trio
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
22.07.2017 - Ambrose Akinmusire Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
05.08.2017 - Thomas Siffling Flow
Park vor Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
05.08.2017 - Étienne MBappé & The Prophets
Park vor Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
27.05.2017 - Vincent Peirani & Emile Parisien
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
1
27.05.2017 - Dieter Ilg Trio
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
2
03.06.2017 - Jan Felix May & Band feat. Torun Eriksen
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
3
03.06.2017 - China Moses
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
4
10.06.2017 - Sebastian Studnitzky KY Quartett
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
5
10.06.2017 - Lars Danielsson Group
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
6
11.06.2017 - palatia Jazz Youth Day
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
7
01.07.2017 - Dock In Absolute
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
8
01.07.2017 - Jacob Young, Trygve Seim & Marcin Wasilewski Trio
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
9
08.07.2017 - Shalosh
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
10
08.07.2017 - Jazz - The Story
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
11
21.07.2017 - Florian Favre Trio
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
12
21.07.2017 - Tingvall Trio
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
13
22.07.2017 - Omer Klein Trio
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
14
22.07.2017 - Ambrose Akinmusire Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
15
05.08.2017 - Thomas Siffling Flow
Park vor Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
16
05.08.2017 - Étienne MBappé & The Prophets
Park vor Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
17
Tickets hier!
Gutscheine hier!
Kurzüberblick 2017 | palatia Jazz Pro9gramm
Programmheft 2017
 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

Meister der Trompete

14.07.2016

„Palatia Jazz“- Doppelkonzert im Park der Villa Böhm in Neustadt

 
Villa Böhmzoom
Villa Böhm


Neustadt. Am Samstag, 16. Juli, präsentieren im 20. Jubiläumsjahr von „ Palatia Jazz “ zwei völlig unterschiedliche Meister der Trompete im Rahmen eines Doppelkonzertes im Park der Villa Böhm ihre aktuellen Projekte : die Trompeter‐Legende Enrico Rava aus Italien mit seinem neu gegründeten „Wild Dance“ Quartett und der indisch-schweizerische Ausnahmekünstler Martin Dahanukar, ein weiterer Top-Trompeter mit melancholischen Stücken. Zum Einlass ab 18 Uhr beginnt das kulinarische Rahmenprogramm in der Villa Böhm (Zugang von der Villenstraße 16)

Zu Beginn des Konzertabends tritt das Quartett um Martin Dahanukar auf. Der indisch-schweizerische Trompeter weiß seiner Musik traumhaften, poetischen Touch zu geben. Ist doch seine atmosphärische Nähe zu Miles Davis mindestens ebenso mystisch wie geheimnisvoll und entführt in Bilder der flimmernden Lichter einer Großstadtnacht. „Meine Stimme soll klar heraus hörbar sein“ will Dahanukar beweisen und taucht dabei ab in die indigofarbenen Blue-Notes des Jazz . So entlässt er den Hörer in verschlungene Melodien, die ihn weit fort tragen. Der lyrische Melodiker feilt dabei am Erlebnis des Zuhörens. So wird der Trompeter zum Geheimnisträger für sphärische Musik aus Samt und Seide. Bereits mit seiner letzten CD „Scent of Jungle“ überraschte er mit beeindruckenden Stimmungen, evozierte Farben und Gerüche. Viele seiner Melodien haben dieses gewisse Etwas und sind beseelt von Harmonien, die schwer zu beschreiben sind. Dahanukars Kompositionen sind bildhaft und gefärbt vom Zauber aus Indien. Dabei interessiert ihn besonders die Langsamkeit, mit der sich Musik entwickelt, das Anklingen von Vielstimmigkeit, den „Stimmen“ seiner Mitmusiker im Quartett. Für den erdigen Drive sorgen der Perkussionist Willy Kotoun und der Kontrabassist Philipp Moll. Am Piano verleiht Michael Haudenschild der Musik lyrische Weiten und Raum für die mysteriös‐spannungsvollen Trompetenklänge und in dem sich extrem verästelnden Mikrokosmos seiner Balladen. Beim Palatia Jazz Festival stellt Martin Dahanukar seine neue CD „Traumesrauschen“ vor.

Als Enrico Rava 2002 erstmals auf Burg Trifels mit seinem Quintett auftrat, begann eine Liebschaft zum Palatia Jazz -Festival und schon vor 15 Jahren war er mit der wichtigste Jazzexport Italiens. Mit vielen Großen der internationalen Jazzszene spielte er und gründete diverse eigene Ensembles. Sein Lebenswerk umfasst bei dem heute 77-jährigen Trompeter mehr als 100 Platten/CDs und Rava wird als Meilenstein der internationalen Jazzgeschichte gefeiert. Rava war dem Forschen nach neuen Klängen immer aufgeschlossen und neugierig. Die Musik lässt ihn nicht ruhen, er ist weiter auf neuen Pfaden unterwegs. 2015 gründete er wieder ein neues Quartett mit dem Namen „Wild Dance“. Mit Francesco Diodati an der Gitarre und Enrico Morello am Schlagzeug, hat er sich wieder mit sicherer Hand bestes Musikerkapital in seine Konzeptband geholt. Bereits seit 2010 ist Gabriele Evangelista am Kontrabass ein vorzüglicher Begleiter des Trompetenstars und war auch schon 2013 mit Ravas Quintett „Tribe“ beim Palatia Jazz -Festival. Seit 2014 spielt der vielseitige Gitarrist Franceso Diodati mit Rava und bringt sein außergewöhnliches Talent, auch schwerste frickelige Passagen spielen zu können, mit ein. Mit der Gründung des neuen Quartetts „Wild Dance“ kam der junge aber bereits vielfache Preisträger und Schlagzeuger Enrico Morello hinzu. Dieses neue Quartett lässt aufhorchen. Sicher wieder ein gelungener Coup des Meisters.

Ausgabe: SÜWE - Stadtanzeiger Neustadt - Nr. 108
Datum: Donnerstag, den 14. Juli 2016
Seite 01